AZAV AZAV
Foto © Thorben Wengert / pixelio.de

Althusmann: "Wir sichern gemeinsam die Zukunft<br> der überbetrieblichen Berufsausbildung in Handwerk, Landwirtschaft und Bauindustrie"
Althusmann: "Wir sichern gemeinsam die Zukunft
der überbetrieblichen Berufsausbildung in Handwerk,
Landwirtschaft und Bauindustrie"
Der Niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann hat eine "gemeinsame Zukunftserklärung zur Sicherung der überbetrieblichen Berufsausbildung in Niedersachsen" mit der Landesvertretung der Handwerkskammern, der Bauindustrie Niedersachsen-Bremen und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen unterzeichnet. "Wir sind den überbetrieblichen Bildungsstätten aus Handwerk, Bauindustrie und Landwirtschaft sehr dankbar, dass sie den Auszubildenden hochmoderne Lehrwerkstätten auf technisch neuestem Stand anbieten. Sie vermitteln mit qualifizierten Ausbildern hoch spezialisierte Fertigkeiten und Kenntnisse in Theorie und Praxis", sagte Dr. Bernd Althusmann anlässlich der Unterzeichnung der Zukunftserklärung im Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung in Hannover. Zukunftserklärung zur Sicherung der überbetrieblichen Berufsbildung
Der Kultusminister sicherte zu, dass das Land bis Ende 2015 jährlich 6,2 Millionen Euro zur Finanzierung der Kurse bei den überbetrieblichen Bildungsstätten beisteuern will. "Angesichts des sich abzeichnenden Fachkräftebedarfs ist es unser gemeinsames Ziel, für Jugendliche eine attraktive Zukunftsperspektive zu eröffnen. Dazu leistet die überbetriebliche Ausbildung einen wesentlichen Anteil, da sie Inhalte vermittelt, die nicht jeder Betrieb vor Ort vorhalten kann", sagte Althusmann und dankte den Mitunterzeichnern, Peter Voss (Präsident der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen), Prof. Dipl.-Kfm. Michael Sommer (Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen) und Heinrich Grupe (Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen). Finanzierung bis 2015 gesichert
Der Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen, Prof. Sommer, fügte hinzu: "Mit der Unterzeichnung dieser Erklärung setzt das Kultusministerium für das Land Niedersachsen das eindeutige Signal, dass es die Bedeutung der überbetrieblichen Ausbildung für Handwerk, Bauindustrie und Landwirtschaft anerkennt. Wir begrüßen nachdrücklich, dass sich das Land Niedersachsen damit auch zu der vor über 30 Jahren verabredeten anteilmäßigen Finanzierung an den Kosten dieser überbetrieblichen Ausbildung weiter beteiligen will." Allein im gewerblich-technischen Bereich nehmen rund 50.000 Auszubildende in Niedersachsen an der überbetrieblichen Berufsausbildung teil.
Die Zukunftserklärung steht im Internetangebot des Kultusministeriums unter www.mk.niedersachsen.de zum Download bereit.
Kultusminister Dr. Bernd Althusmann (Mitte) über gibt Prof. Michael Sommer      (Rechts) und Dipl.-Ing. Emke Emken (Bildungszentren der Bauwirtschaft) die unterzeichnete Zukunftserklärung
Kultusminister Dr. Bernd Althusmann (Mitte) über gibt Prof. Michael Sommer (Rechts) und Dipl.-Ing. Emke Emken (Bildungszentren der Bauwirtschaft) die unterzeichnete Zukunftserklärung