AZAV AZAV
Foto © Peter Kirchhoff / pixelio.de
Lehrgangsangebot

Bereich Bauleitung - Basiswissen


Mail Lehrgangs-Anmeldung
  
  
Verfügbare Downloads zu diesem Lehrgang:

Zielgruppe
(Nachwuchs-)Bauleiter
Referent Dipl.-Ing. Jürgen Steineke
Termin 28.03.2018
09:00 - ca. 17:00 Uhr
Bitte melden Sie sich bis zum 14.03.2018 an!
Veranstaltungsort Haus der Bauindustrie, Bremen - Bürgermeister-Spitta-Allee 18 - 28329 Bremen
Preis pro Teilnehmer 365,00 €
Inklusive Seminarunterlagen, Pausengetränke, Mittagessen, Snacks
Zertifikat Zertifikat des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen e.V.

Inhalt


1. Bauvorbereitung
- Welches sind die grundlegenden Pflichten des Bauleiters?
- Wie geht der Bauleiter mit dem Architekten (oder dem Bauherrnvertreter) um?
- Welche Vollmachten hat der Bauleiter?
- Was bedeutet „verantwortlicher Bauleiter“ nach LBO zu sein?

2. Bauablauf
- Intensität der Bauleitung – wie oft muss der Bauleiter auf der Baustelle sein?
- Nachunternehmerkontrolle – wann und wie?
- Bautagebuch und andere Dokumentationspflichten
- Baubegehungen, Zustandsfeststellungen, Baubesprechungen, etc. – was bringt das?
- Was sind die anerkannten Regeln der Technik … was ist die gewerbliche Verkehrssitte?
- Was bringt dem Bauleiter die VOB/C?
- Rechtsverbindlicher Schriftverkehr – was gehört alles dazu?

3. Mehr- und Minderkosten, Nachträge, neue Leistungen
- Wie zeigt man Mehrleistungen wirksam an?
- Wie werden Mehrleistungen effektiv verhandelt?
- Was ist die Auftragskalkulation?
- Welches Leistungsverweigerungsrecht hat das Unternehmen?

4. Mängel, Qualitätssicherung und Abnahme
- Wann liegt ein Mangel vor?
- Wie reagiert man auf Mangelanzeigen des Auftraggebers?
- Wie werden Qualitäten auf der Baustelle gesichert?
- Wie wird eine rechtsgeschäftliche Abnahme wirksam durchgeführt?
- Was sind die wichtigsten Rechtsfolgen der Abnahme?
- Wie reagieren, wenn der Auftraggeber keine Abnahme durchführen will?

5. Abrechnung und Gewährleistung
- Wie muss eine prüfbare Abrechnung (Abschlags- und Schlussrechnung) aussehen?
- Wie oft kann man Abschlagsrechnungen stellen?
- Ist eine vorherige Abstimmung zum Leistungsstand mit dem Architekten notwendig?
- Was tun wenn der Auftraggeber nicht zahlt?
- Gewährleistungszeit und Verjährungsfrist – worin liegt der Unterschied?
- Wann beginnt die Gewährleistungszeit?
- Wie lange ist die Verjährungsfrist?
- Wie reagiert man auf Mängel innerhalb der Gewährleistungszeit?

Mail Lehrgangs-Anmeldung
  
  
Weitere Auskünfte:
Dipl.-Übers. Cornelia Hävecker
BAU-Akademie-Nord
Telefon: 0421 20349-115
E-Mail: haevecker@bauakademie-nord.de