AZAV
Neu
Foto © Peter Kirchhoff / pixelio.de
Lehrgangsangebot

Bereich LEISTUNGSKURS - Maschinelle Pflasterverlegetechnik - Einmessen, Unterbauerstellung und fachgerechter Einbau von Bordsteinen, Rinnen und Pflasterflächen mit Optimastechnik für Auszubildende im 2. AJ


Mail Lehrgangs-Anmeldung
  
  
Verfügbare Downloads zu diesem Lehrgang:

Zielgruppe
Auszubildende des 2. Ausbildungsjahres / Keine reguläre Anmeldung möglich, Teilnahme nur über Bewerbung mit Motivationsschreiben an Herrn Stefan Wiedenstried
Dozent Dozententeam
Termin 09.04.2018 - 13.04.2018
Anmeldeschluss 26.03.2018
Veranstaltungsort Bau-ABC Rostrup - Virchowstraße 5 - 26160 Bad Zwischenahn
Preis pro Teilnehmer Für Auszubildende der Bauwirtschaft werden Lehrgangsgebühren, Kosten für Unterbringung und Verpflegung sowie Fahrtkosten direkt mit den Sozialkassen der Bauwirtschaft (SOKA-BAU) abgerechnet. Bei Nichtübernahme der Kosten durch die SOKA-BAU beträgt die Lehrgangsgebühr (taggenaue Abrechnung) bis zu 350,00 € (für Verpflegung und Unterbringung täglich 40,00 € extra).

Eine Reservierung für die Übernachtung ist erforderlich und muss mit der Anmeldung erfolgen. Die Übernachtung der Auszubildenden erfolgt im Internat des Bau-ABC Rostrup bzw. ABZ Mellendorf.

Sie erhalten von uns eine Teilnahmebestätigung sowie weitere organisatorische Einzelheiten zu Anreise und Unterbringung.
Zertifikat Trägerzertifikat des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen e.V.

Inhalt


TEILNAHME - HINWEIS:

Für diesen Lehrgang ist eine reguläre Anmeldung nicht möglich, die Teilnehmer müssen eine Bewerbung mit Motivationsschreiben an Herrn Stefan Wiedenstried (Mail: wiedenstried@bau-abc-rostrup.de, Tel.: 04403 - 9795-37) richten. Der Notenduchschnitt sollte bei Note 2 liegen.

INHALTE:

Aufbau und Herstellung von Verkehrswegen vom Unterbau bis zur fertigen Pflasterfläche
- Optimale Logistik zur Umsetzung  wirtschaftlicher Einbauabläufe
- Humanisierung der Arbeitsbedingungen auf der Baustelle
- Training mit der Pflastereinbau,- Vermessungs und Verdichtungstechnik
- Technische Sicherheitsvorkehrungen vor der Inbetriebnahme
- Positionieren der angelieferten Pflastersteinpaletten zur Aufnahme
  für die Pflasterverlegemaschine

Voraussetzungen für Bedienung und Betrieb
- Einweisung in die Bedienelemente
- Kontrollfunktionen und Betriebsarten der Maschinen und Werkzeuge
-  Inbetriebnahme nach Checkliste mit den Schwerpunkten
   Greifereinstellung, Lasereinstellung, Höheneinstellung der Planierhobel
   und Plan- Matic
- Vakuumhebetechniken mit verschiedenen Anbauteilen
- Handgeführte Verdichtungsgeräte, 2- D Steuerung am Minibagger

Verdichtungsgeräte, 2- D Steuerung am Minibagger Arbeitssicherheit
- Sicherheitsbestimmungen für Mensch und Baumaschine bei den
   unterschiedlichen Einsätzen im  Tiefbau, Straßenbau, Materialumschlag
   und Sondereinsätzen
- Unfallverhütungsvorschriften der BGR 500
- Schutzmaßnahmen  und  Verhaltensregeln an den  Arbeitsplätzen
  während der Bedienung von Pflasterverlegemaschinen Vibrationsplatten,
  Baumaschinen und Geräte

Fahrer,- und Maschinentraining entsprechend den Vorgaben der Bedienungsanleitungen
- Fahrübungen unter Baustellenbedingungen
- Anlegen der ersten Steinreihen
- Positionieren der Steinpakete zur Verkürzung der Fahrwege
- Arbeitstechnik
- Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft
- Greifereinstellung mit Fehlersuche

Wartung und Pflege
- Funktionsüberprüfung aller Bedienungselemente
- Funktionsfähige Anbauausrüstungen
- Sauberkeit der gesamten Maschine mit Fahrerkabine und Spiegel
- Einsatz der richtigen Betriebs- und Schmierstoffe
- Überprüfung der Verschleißteile

Mail Lehrgangs-Anmeldung
  
  
Weitere Auskünfte:
Heinz-Hermann Greve
BAU-Akademie-Nord
Telefon: 04403 9795-51
E-Mail: greve@bau-abc-rostrup.de